Konzerte im Radio

Konzerte

Dienstag 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

SWR2 Internationale Pianisten in Mainz Christina und Michelle Naughton (Klavier) Maurice Ravel: "Ma mère l"oye", 5 Kinderstücke für Klavier zu 4 Händen Frédéric Chopin: Rondo C-Dur op. posth. 73 Fassung für 2 Klaviere Paul Schoenfield: "Five days from the life of a manic depressive" Für Klavier zu vier Händen Claude Debussy: "En blanc et noir" 3 Stücke für 2 Klaviere zu 4 Händen L 134 Sergej Rachmaninow: Suite für 2 Klaviere Nr. 2 C-Dur op. 17 György Kurtág: "Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit", Transkription der Sonatina aus der Kantate BWV 106 von Johann Sebastian Bach für Klavier zu 4 Händen Ernesto Lecuona: "Malagueña" aus "Andalucia", Suite Espagnole Nr. 6, Arrangement für 2 Klaviere von G. Nash (Konzert vom 6. Dezember 2019 im Frankfurter Hof, Mainz) Seit ihrem vierten Lebensjahr spielen die US-amerikanischen Zwillinge Christina und Michelle Naughton Klavier. Ihre Ausbildung absolvierten sie gemeinsam am Curtis Institute in Philadelphia und an der Juilliard School in New York. Die enge Verbundenheit der Schwestern zeigt sich in ihrem perfekten Zusammenspiel: "Wir haben gelernt, die gleiche musikalische Sprache zu sprechen und kommunizieren in erster Linie über unser Gefühl." Ihr Bühnencharisma, die handwerkliche Perfektion und pure Spielfreude lassen den Funken sofort überspringen.

Dienstag 14:05 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

Andrè Schuen, Bariton; Daniel Heide, Klavier. Gustav Mahler: Lieder eines fahrenden Gesellen * Franz Schubert: Sei mir gegrüßt D 741; Du bist die Ruh" D 776; Dass sie hier gewesen D 775 * Gustav Mahler: Rückert-Lieder (aufgenommen am 22. August 2020 im Kloster Santa Maria de Vilabertran im Rahmen der "Schubertiade Vialbertran 2020"). Präsentation: Chris Tina Tengel

Dienstag 19:30 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Dirigent: Cornelius Meister; Hilary Hahn, Violine. Max Bruch: Fantasie für Violine und Orchester unter freier Benützung schottischer Volksmelodien op. 46, "Schottische Fantasie" * Gustav Mahler: Symphonie Nr. 9 (aufgenommen am 21. Mai 2015 im Großen Konzerthaussaal in Wien, "37. Internationales Musikfest der Wiener Konzerthausgesellschaft"). Präsentation: Helene Breisach

Dienstag 20:00 Uhr MDR KULTUR

MDR KULTUR Konzert

Live-Konzerte aus Konzertsälen in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt mit renommierten Interpreten der klassischen Musik.

Dienstag 20:00 Uhr rbb Kultur

RBBKULTUR RADIOKONZERT

Robin Ticciati dirigiert das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin Konzertaufnahme vom 15.12.2019 in der Berliner Philharmonie Elliott Carter: Symphonia "Sum fluxae pretium spei" Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 8 c-Moll Antonín Dvorák: Streichsextett A-Dur, op. 48 Wiener Streichsextett Claude Debussy: Estampes Rafal Blechacz, Klavier

Dienstag 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

haus von Danmarks Radio, Kopenhagen Aufzeichnung vom 15.04.2021 Franz Berwald Sinfonie Nr. 1 g-Moll "Sérieuse" Franz Schubert Sinfonie Nr. 9 C-Dur D 944 Dänisches Nationales Symphonie-Orchester Leitung: Herbert Blomstedt

Dienstag 20:04 Uhr HR2

Das hr-Sinfonieorchester in Frankfurt

Moderation: Ria Raphael Zum 100. Geburtstag des Tango-Nuevo-Schöpfers Astor Piazzolla ein Programm zwischen konzertanter Wiener Klassik und südamerikanischem Tanz-Temperament.

Dienstag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Claudia Belemann Vor 75 Jahren wurde Charles Ives´ musikalische Frage nach dem Sinn des Lebens uraufgeführt. Kurz nach seinem 90. Geburtstag kommt Christoph von Dohnányi erneut an das Pult des NDR Elbphilharmonie Orchesters, dem er von 2004 bis 2010 als Chefdirigent vorstand. Er beginnt das Konzert mit einem Schlüsselwerk der musikalischen Moderne, das vor 75 Jahren uraufgeführt worden ist: mit "The Unanswered Question" von Charles Ives. Sieben Mal stellt die Trompete die Frage nach der Existenz, sechs Versuche für eine Antwort laufen ins Leere. Am Ende bleibt die Frage nach dem Sinn des Lebens unbeantwortet. Trotz seiner Kürze markiert dieses Werk einen Meilenstein der US-amerikanischen Musikgeschichte. Als "Schlussstein meines ganzen Schaffens" wollte Peter Tschaikowsky seine 6. Sinfonie verstanden wissen. Seine "Pathétique" trägt die Züge eines Requiems. Tatsächlich ist sie ein Abschiedswerk mit einem langsamen, getragenem Satz am Ende. Ein äußerst existentielles Programm ist das, lieber Herr von Dohnányi! Charles Ives: The Unanswered Question György Ligeti: Doppelkonzert für Flöte und Oboe Peter Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 6 b-Moll, op. 74 "Pathétique" Luc Mangholz, Flöte; Kalev Kuljus, Oboe; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Christoph von Dohnányi Aufnahme aus der Elbphilharmonie, Hamburg

Dienstag 20:05 Uhr BR-Klassik

Konzertabend

Das Münchener Kammerorchester Leitung: Clemens Schuldt Solist: Ian Bostridge, Tenor Stefano Gervasoni: "Un leggero ritorno di cielo"; Benjamin Britten: Nocturne, op. 60; Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade D-Dur, KV 320 - "Posthorn-Serenade" Aufnahme vom 26. Januar 2017 im Münchner Prinzregententheater Anschließend: Franz Schreker: Kammersymphonie für 23 Soloinstrumente (Münchener Kammerorchester: Nicholas Collon)

Dienstag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Jazz Live

Cologne Duets The Human Element Johannes Ludwig, Altsaxofon Gero Schipmann, Gitarre Aufnahme vom 16.1.2021 aus dem Tonstudio der Welt, Köln Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt Saxofonist Johannes Ludwig ist Gründungsmitglied und Komponist des Kölner Subway Jazz Orchestra und lehrt als Big-Band-Dozent in München, außerdem pflegt er enge Kontakte zur New Yorker Szene. Gitarrist Gero Schipmann hat Erfahrungen in Jazz, Pop, Rock, Funk und Afrobeat gesammelt. Studien führten ihn nach Köln und London, ein Jahr lang lebte er auf Island. Ihr Duo The Human Element gründeten Ludwig und Schipmann 2020. Der Deutschlandfunk-Mitschnitt ist die erste längere Dokumentation ihrer Arbeit. Ihre Musik strahlt Melancholie und Wärme aus, kreiert Stimmungen und Atmosphären, kann aber auch mit Kraft und Dringlichkeit berühren. Vor allem geht es The Human Element mit seiner schnörkellosen Musik um den Transport von Emotionen.

Dienstag 21:55 Uhr Ö1

nach-gehört

Edition Ö1 Felix Mendelssohn Bartholdy: Elias Gestaltung: Stephan Pokorny Felix Mendelssohn Bartholdy hat für sein zweites Oratorium eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der Bibel zum Helden gewählt. Er zeigt uns darin Elias in sehr verschiedenen Lebenssituationen. Da ist der Wundertäter, der selbst Tote erweckt, der Eiferer für Jahwe, da ist aber auch der Ermattete, der, da erfolglos, an seiner Sendung verzweifelt. Einzig sein Gottvertrauen ist unzerstörbar. All das lässt uns Mendelssohn Bartholdy in seiner Musik miterleben, in vielen dramatischen wie auch lyrischen Elementen, die vor allem die Bloßlegung der seelischen Zustände zu erreichen trachtet. In einem Mitschnitt vom Festival Musica Sacra 2019 aus dem Dom von St. Pölten musizieren unter der Leitung von Otto Kargl die cappella nova graz, die Domkantorei St. Pölten, das L"Orfeo Barockorchester und eine exzellente Solistengruppe. cappella nova graz. Dokantorei St. Pölten. L"Orfeo Barockorchester Leitung: Otto Kargl Matthias Helm, Elias (Bass). Cornelia Horak Witwe (Sopran) Katharina Riegler, Engel, Knabe (Sopran) Barbara Zidar-Willinger (Sopran) Ida Aldrian, Königin, Engel (Alt) Christina Maria Eder (Alt) Daniel Johannsen, Ahab, Obadjah (Tenor) Maximilian Schnabel (Bass) ORF-CD 3239

Dienstag 22:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Heute mit Mando Diao (1/2) Seit ihrem Debütalbum "Bring "em In" im Jahr 2002 hat sich die schwedische Alternative-Rockband eine treue Fangemeinde erspielt. Das sich die Band vor allem live immer wieder lohnt, davon könnt Ihr Euch bei unserem Konzertmitschnitt überzeugen: Wir haben für Euch den Auftritt von Mando Diao beim A Summer"s Tale 2018.

Dienstag 22:33 Uhr NDR kultur

Play Jazz!

Im Play Jazz! - Konzert werden Liveaufnahmen des NDR aus dem Rolf-Liebermann-Studio, aus Clubs und von Festivals im Sendegebiet gesendet. Mitschnitte von JazzBaltica, Elbjazz, Eldenaer Jazz Evenings, See More Jazz oder der Jazzwoche Hannover zeigen die Vielfalt der Festivallandschaft im Norden. Neben aktuellen Aufnahmen ist Dienstagabend auch der Platz für Konzertschätze aus den Archiven des NDR. Play Jazz!

Dienstag 23:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Heute mit Mando Diao (2/2) und Wingenfelder Das sind die beiden Brüder Kai und Thorsten Wingenfelder, die man vor allem durch Fury In The Slaughterhouse kennt. Die Furys aus Hannover hatten sich zwischenzeitlich getrennt, mittlerweile gibt es die Band aber auch wieder. Heute haben wir für euch aber das Konzert von Wingenfelder, als sie beim A Summer"s Tale 2019 aufgetreten sind.

Montag Mittwoch

Lautsprecher Teufel GmbH